»Die Weihnachtsgeschichte«

Erst ein vorsichtiger Schritt. Eiseskälte schlägt einem ins Gesicht, ein Funkeln in den Augen und ein erstes „Wow“ raunt durch die Besuchergruppe, dem ein „Wahnsinn!“ folgt.
Ein zweiter Schritt… Licht und Schatten, Farben und Glitzer spiegeln sich in einer von Menschen geschaffenen Kunst.

„Herzlich willkommen in der Eiswelt Mainz!“

 Täglich vom 26.11.2016 – 15.01.2017 geöffnet

 

Im alten Postlager von Mainz, neben dem Hauptbahnhof gelegen, entsteht im Winter 2016/17 eine der weltweit größten überdachten Eis- und Schneeskulpturen Ausstellung. Neunzehn internationale Künstler, darunter mehrere Weltmeister, werden aus 200 Tonnen Schnee und 200 Tonnen Eis Meisterwerke erschaffen.

Ein Koloss aus Eis, 6 m hoch und fast 8 Tonnen schwer und trotzdem vollendet bis ins winzigste Detail. Es ist eine Wochenlange harte Arbeit, bei minus 8 Grad Celsius, für die besten Eisbildhauer der Welt. Die Künstler werden mit 500 Eisblöcken unterschiedlicher Größe arbeiten, allein die Produktion dieser dauert ganze vier Monate. Immer begleitet vom Risiko eines folgenschweren Fehlers.

Und dann erstrahlen sie im Glanz. Die 19 Eis Carver, wie die Bildhauer sich nennen, bringen einen Weihnachtszauber über Mainz. Sie entwickeln Bildszenen, die den Weihnachtsmann, seine Werkstatt, seinen Schlitten, seinen Begleiter Knecht Ruprecht, den Nikolaus und Väterchen Frost in Eis und Schnee, in faszinierenden Details darstellen. Ein Adventskalender, natürlich der Schneemann und der Nussknacker samt Mäusekönig sind auch dabei. Meterhoch werden berühmte Mainzer Baudenkmäler nachgebaut und auch die Mainzelmännchen und Till bekommen ihr erstes Eisgesicht.

Wir wünschen Ihnen eine besinnliche Weihnacht und freuen uns, Sie und Ihre Familie
in der Eiswelt Mainz willkommen zu heißen!